Gesundheit

Ihnen droht ein Burnout? DAS sind 5 Warnsignale, die man nicht ignorieren sollte

Autor: Viarax.de 11.05.2020 ihnen-droht-ein-burnout

Eine unerwünschte Gewichtsabnahme, Kraftverlust oder eine länger andauernde Kurzatmigkeit – auch diese Symptome können Vorboten eines Burnouts sein. Sind auch Sie betroffen?

 

Erfahren Sie, wie Sie die 5 häufigsten Anzeichen erkennen können, bevor es zu einem Nervenzusammenbruch kommt, und beugen Sie unnötigen Problemen vor. Helfen Ihnen Veränderungen im Tagesablauf, Nahrungsergänzungsmittel für die Nerven oder etwas anderes?

#1 Verwirrung im Kopf

Das erste und häufigsten Anzeichen für ein Burnout ist eine wesentliche Veränderung des Verhaltensmusters. Diese wird oft durch die Unfähigkeit ausgelöst, sich zu konzentrieren, aufmerksam zu bleiben, aufgrund unruhiger Nerven. Dieser Zustand wird zumeist von Nervosität und unerklärlichen Wutausbrüchen auch aus scheinbar unbedeutenden Anlässen (Verkehrsstau, ein Anruf, Unordnung in der Wohnung) begleitet.

Tipp: Entspannung schafft Ordnung im Kopf

Es ist nichts Schlechtes dabei, wenn Sie sich eine Auszeit von der Arbeit, Pflichten und familiären Problemen gönnen. Das geht so:

  1. durch regelmäßigen Sport – hilft beim Stressabbau, die Laune wird besser und es werden Glückshormone ausgeschüttet,  
  2. durch Nahrungsergänzungsmittel für feste Nerven - die geistige Gesundheit und die psychische Aktivität fördern Kräuter wie Zitronenmelisse, Echter Baldrian oder Winterharte Passionsblume. Förderlich für die gute Laune sind auch die Vitamine C und B6. Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit also auf Nahrungsergänzungsmittel, die das enthalten, wie das neue Viarax Zenaden. Seine einzigartige Zusammensetzung voller Kräuter und Vitamine heilt die Nerven und bringt Ihnen Ihr geistiges Gleichgewicht zurück.  

#2 Abnehmen (gegen Ihren Willen)

Einfach so ein paar Pfunde verlieren ist wohl der Traum fast jeder Frau, doch in diesem Fall sollten wir achtsam sein. Den Busen, die Hüften oder weiblich gerundete Schenkel zu verlieren, weil wir am Rande eines Nervenzusammenbruchs stehen, ist nicht gerade der beste Grund. Eigentlich überhaupt kein guter. Wenn Sie in den letzten Monaten wesentlicher abgenommen haben, ohne sich darum zu bemühen, sollten Sie Ihren Arzt zu Rate ziehen

#3 Sie können einfach nicht einschlafen?

Einschlafprobleme oder häufiges Wachwerden in der Nach zeugen von einer geringen Schlafqualität. Und eine geringe Schlafqualität sorgt auch für eine geringe Qualität des Tages, der nach einer schlechten Nacht folgt. Wie äußerte sich eine geringe Schlafqualität?

  1. das Einschlafen dauert mehr als 30 Minuten, 
  2. mehrfaches Aufwachen in der Nacht, 
  3. nach dem Aufwachen dauert es bis zum erneuten Einschlafen mehr als 20 Minuten, 
  4. morgens erwachen Sie mit Müdigkeit.

Tipp: Wie wäre es mit natürlichen Teemischungen und Kräutern?

Ein Burnout kann der Grund sein, warum Sie nicht mehr richtig schlafen können. Was Sie da unternehmen können:

  1. ein wahres Stressabbauelixier in Form von Tee kochen – Sie werden überrascht sein, was eine ganz normale Tasse Flüssigkeit bei der richtigen Zusammensetzung bewirken kann,

oder 

      2. nach natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln für besseren Schlaf greifen – diese sollten insbesondere Echtes Johanniskraut, Zitronenmelisse, Baldrian und Passionsblume enthalten.  

#4 Kurzatmigkeit

Dass man bei körperlicher Anstrengung außer Atem kommt, ist ganz normal. Wenn Sie aber bei Ihrer täglichen Routine auf einmal unter grundloser Kurzatmigkeit leiden, kann dies größere Probleme andeuten und Sie sollten der Sache entsprechende Aufmerksamkeit widmen. Ebenso kann dies eine Warnung vor dem Kollaps sein. 

Tipp: Vor allem fließend und langsam atmen

Entspannen Sie sich und geraten Sie nicht in Panik. Versuchen Sie, mehrmals tief einzuatmen, bis die Atmung wieder fließend und langsam ist. Wiederholen Sie dies mehrmals täglich. 

#5 Schmerzen in der Brust, ein plötzlicher Verlust des Sehvermögens oder starke Schmerzen in der Bauchgegend

Bei jedem der genannten Symptome sollte sofort ein Arzt gerufen werden, da es gesundheits- und auch lebensgefährlich sein kann.  

Sobald Sie das Gefühl haben, dass Ihr Leben außer Kontrolle gerät und Sie nicht mehr klarkommen, suchen Sie fachliche Hilfe auf. Oder wenigstens eine nahestehende Person. Das Burnout ist ein ernsthaftes Problem und es ist keine Schande, darüber zu sprechen.



burnout
Viarax Blog arrow
Viarax Blog arrow